17. Juli 2017

André Stinka: „CDU und FDP planen einen Generalangriff auf die Mieterrechte in Nordrhein-Westfalen!“

In Nordrhein-Westfalen leben von den rund 18 Millionen Einwohnern Nordrhein-Westfalens gut 10,3 Millionen zur Miete. „Auf alle Mieterinnen und Mieter kommen unter der neuen Landesregierung harte Zeiten zu“, erklärt der Dülmener Landtagsabgeordnete André Stinka. Denn laut Koalitionsvertrag wollen CDU und FDP die sozialen Maßnahmen zur Begrenzung des Mietpreisanstiegs zurücknehmen und die Kündigungssperrfristen des Vermieters bei Eigenbedarfskündigung aufheben. Zudem soll die Zweckentfremdung von Wohnraum und die Umnutzung zu Eigentumswohnungen trotz steigenden Bedarfs von bezahlbaren Wohnungen erleichtert werden.

» mehr

14. Juli 2017

André Stinka zum fachpolitischen Sprecher gewählt

Am Rande der gestrigen Plenarsitzung wurde der Dülmener Landtagsabgeordnete André Stinka zum Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz der SPD-Landtagsfraktion gewählt. Stinka freut sich auf die neue Funktion als Sprecher. „Diese für die Menschen in Nordrhein-Westfalen wichtigen Themengebiete erfordern eine starke Opposition. Wir arbeiten jetzt an Umweltpolitik rot pur“, so der Abgeordnete. Neben dem Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz ist Stinka noch ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung sowie stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen für Verkehr und Digitalisierung. Die inhaltliche Arbeit in den Ausschüssen wird nach der Sommerpause im Landtag beginnen.

 

» mehr

03. Juli 2017

Stinka und Kiekebusch gratulieren Café Uckelmann

Dass es im Café Uckelmann ausgezeichnetes Handwerk gibt, war dem Landtagsabgeordneten André Stinka schon länger klar. Zusammen mit dem Dülmener SPD-Vorsitzenden Heiner Kiekebusch konnte er Konditormeister Paul Schulze Berning jetzt aber noch zu einer besonderen Auszeichnung gratulieren: Von der Landesregierung gab es den Preis „Meister.Werk.NRW 2017“. Damit werden Betriebe ausgezeichnet, die meisterliche Leistungen im Lebensmittelhandwerk zeigen. Hochverdient ist diese Ehre für das Café Uckelmann, finden Stinka und Kiekebusch: „Hier werden hochwertige Rohstoffe von Fachleuten verarbeitet, die ihre Arbeit mit Liebe und Spaß machen. Klar, dass dabei etwas Gutes herauskommt – die Auszeichnung vom Land ist absolut angemessen!“

» mehr

30. Juni 2017

Stinka begrüßt Bundestagsentscheidung zur „Ehe für alle“

Mit großer Mehrheit hat der Bundestag heute die „Ehe für alle“ beschlossen. Damit dürfen jetzt auch in Deutschland homosexuelle Paare heiraten. „Das wurde auch Zeit“, findet André Stinka, Landtagsabgeordneter und SPD-Vorsitzender im Unterbezirk Coesfeld. „Die Union hat über die gesamte Wahlperiode diese Entwicklung blockiert und immer wieder abgebügelt. Gut, dass es jetzt gelungen ist, die ‚Ehe für alle‘ noch kurz vor der Bundestagswahl durchzusetzen.“ Eine gesellschaftliche Zustimmung dafür gebe es ohnehin schon lange: „Über 80% der Deutschen sind dafür. Die ‚verschwurbelte‘ Ablehnung der Christdemokraten ist von vorgestern.“

 

» mehr

21. Juni 2017

„Sehr gutes Konzept für mehr Steuergerechtigkeit“

Stinka lobt Schulz‘ Steuerkonzept

„Konkret, realistisch und – vor allem – gerecht“, so bewertet André Stinka, Landtagsabgeordneter und SPD-Vorsitzender im Kreis Coesfeld, das gerade vorgestellte Steuerkonzept der SPD für die Bundestagswahl. „Unser Kanzlerkandidat Martin Schulz hat hier einen richtig guten Job gemacht. Wenn diese Ideen umgesetzt werden, geht es in Deutschland gerechter zu, weil niedrige und mittlere Einkommen entlastet werden, während gleichzeitig Menschen mit sehr hohen Einkommen moderat mehr belastet werden. Das ist der richtige Weg“, findet Stinka. Sehr positiv beurteilt der Sozialdemokrat auch den Wegfall des Solidaritätszuschlages für untere und mittlere Einkommen: „Das ist eine sofort spürbare Entlastung für viele Menschen, die dieses Geld dringend brauchen können. Und die Steuereinnahmen in Deutschland sind so hoch, dass das auch sofort finanzierbar ist.“

» mehr

01. Juni 2017

Stinka: „Sozialdemokratisches Profil schärfen“

André Stinka MdL nimmt an erster Sitzung des neuen Landtags teil

„Starke Oppositionsarbeit gehört zur Demokratie dazu“, findet André Stinka, Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld und wieder gewählter Landtagsabgeordneter. Zur Konstituierung des neuen Landtags mit 199 Abgeordneten nahm auch Stinka am 1. Juni 2017 wieder im Plenarsaal Platz und freut sich auf die Arbeit in den kommenden fünf Jahren: „Ich will mich mit aller Kraft für NRW und meinen Wahlkreis engagieren. Das geht auch, wenn man nicht regiert. Schließlich ist es die Aufgabe der Opposition zu zeigen, welche Konzepte sie hat und die Arbeit der Regierung konstruktiv und kritisch zu begleiten. So verstehe ich meine Aufgabe.“

» mehr

12. Mai 2017

André Stinka unterwegs im Wahlkreis – Gespräch in der Klinik am Schlossgarten in Dülmen

Am Dienstag besuchte der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete und Kandidat für die Landtagswahl, André Stinka, die Klinik am Schlossgarten in Dülmen. Während des Gesprächs mit Geschäftsführer Dr. Lönnies, dem leitenden Arzt Dr. Oelenberg und der Pflegedirektorin Lange-Beier wurde die Situation der Klinik und der an die Christopherus-Kliniken angeschlossenen Häuser erörtert. Vor allem die finanzielle Situation der Kliniken stand im Vordergrund des Gesprächs.

» mehr

10. Mai 2017

André Stinka zu Gast bei Ford Wille

In der letzten Woche besuchte der SPD-Landtagskandidat André Stinka das Autohaus Ford Wille in Dülmen. Den Gesprächstermin mit dem Geschäftsführer Marc-André Wille nutzte Stinka um sich vor Ort über das Unternehmen und die wirtschaftliche Situation zu informieren.

 

» mehr

08. Mai 2017

André Stinka: „Wir sichern langfristig Mobilität im ländlichen Raum!“

„Mit der Förderung des kommunalen Straßenbaus in Höhe von 127 Millionen Euro insgesamt sichert unsere Landesregierung in diesem Jahr die Mobilität in den Städten und Gemeinden unseres Landes“, so André Stinka, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld. Über sechs Millionen Euro aus diesem neuen Programm zum kommunalen Straßenbau fließen in den Kreis Coesfeld, gefördert werden Bauprojekte in Billerbeck (Teilabschnitt der K72), Dülmen (K17n) und Nottuln (Steverbrücke, K11).

» mehr

07. Mai 2017

Wette gewonnen!

Der Landesjugendring NRW hat im Rahmen der Aktion #jungesnrw mit den Vorsitzenden der im Landtag vertretenen Fraktionen gewettet, ob sich mehr als 50 % der Landtagsabgeordneten der jeweiligen Fraktionen für die Beteiligung an der Aktion #jungesnrw animieren lassen. Die SPD-Landtagsabgeordneten haben geliefert und gewonnen. Für die Aktion des Landesjugendrings haben die Abgeordneten sich mit dem Hashtag #jungesnrw unter anderem für „Freiräume für alle“, Bildung für alle“ und „Mitwirkung für alle“ eingesetzt.

 

» mehr

04. Mai 2017

André Stinka: „Trendwende verstetigt sich: Die Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt in ganz NRW und auch im Kreis Coesfeld“

„Die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW geht weiter zurück – im ersten Quartal 2017 um 30 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2016. Er zeigt: Unsere Strategien gegen Einbruchskriminalität wirken“, erläutert der heimische SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka die erfreulichen Zahlen, die der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger jetzt vorgelegt hat. „Bei uns im Kreis Coesfeld ist die Zahl der Wohnungseinbrüche besonders stark gesunken, von 242 Fällen im ersten Quartal 2016 auf 116 Fälle im ersten Quartal dieses Jahres. Das ist ein Rückgang von über 52 Prozent“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete.

» mehr

21. April 2017

André Stinka: „Angehende Feuerwehrleute im Kreis Coesfeld erhalten 90 % mehr Geld“

Das nordrhein-westfälische Ministerium für Inneres und Kommunales hat heute per Erlass den Anwärtersonderzuschlag für die Feuerwehren freigegeben. Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete André Stinka:

„Die Anwärterinnen und Anwärter im mittleren Dienst der Berufsfeuerwehr im Kreis Coesfeld, die zuvor schon eine handwerkliche Berufsausbildung abgeschlossen haben,  erhalten rückwirkend zum 1. April 2017 einen monatlichen Zuschlag von rund 1050 Euro zum Grundgehalt. Das ist ein Plus von 90 Prozent. Die SPD ist ein verlässlicher Partner für die Feuerwehren. Wir sorgen dafür, dass auch Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bei der Feuerwehr, ein ordentliches Einkommen haben.“

» mehr

13. April 2017

André Stinka: Städtebauförderung auf Rekordniveau

Kommunen im Kreis Coesfeld profitieren mit 4,25 Mio. Euro Fördersumme

„Das aktuelle Städtebauförderprogramm des Landes ist mit 430 Millionen Euro insgesamt auf Rekordniveau. Davon profitieren wir auch im Kreis Coesfeld: 4,25 Millionen Euro sind aus diesem Topf in den Kreis überwiesen worden“, erklärt André Stinka, Landtagsabgeordneter und SPD-Vorsitzender. Das größte Stück vom Kuchen ging nach Senden, wo 1,3 Millionen in Neugestaltungsmaßnahmen im Ortskern geflossen sind. Stinka: „Hier sieht man auch den Erfolg der Regionale 2016. Nicht nur in Senden, sondern auch in Coesfeld, Dülmen, Havixbeck und Lüdinghausen sind durch Regionale-Projekte teils erhebliche Mittel aus der Städtebauförderung eingeworben worden.“

» mehr

13. April 2017

Newsletter: Neues aus Düsseldorf

Mit meinem Newsletter möchte ich über das Geschehen im nordrhein-westfälischen Parlament und über Ereignisse sowie aktuelle Meldungen aus dem Kreis Coesfeld informieren.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe des Newsletters.

» mehr

10. April 2017

André Stinka: „Wir kämpfen weiter für ein Wahlalter ab 16 Jahren“

Die Fraktionen von CDU und FDP haben den Antrag von SPD und Grünen auf Verfassungsänderung, um das Wahlalter auf 16 Jahre für Landtagswahlen abzusenken, abgelehnt. Hierzu erklärt der Landtagsabgeordnete André Stinka:

„Die Absenkung des aktiven Wahlalters bei Landtagswahlen war bis zum Schluss in der Verfassungskommission umstritten. Die Koalitionsfraktionen von SPD und Grüne haben sich von Beginn an in der Verfassungskommission für die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre eingesetzt. Hierfür gab es im Rahmen der Beratungen der Verfassungskommission eine breite gesellschaftliche Unterstützung.

» mehr

05. April 2017

André Stinka bei der Podiumsdiskussion des Clemens-Brentano-Gymnasiums in Dülmen

Am 4. April 2017 veranstaltete das Clemens-Brentano-Gymnasium in Dülmen eine Podiumsdiskussion anlässlich der Landtagswahl am 14. Mai 2017. An der Diskussion nahmen alle Direktkandidaten für den Wahlkreis Coesfeld I teil. Die Aula des Gymnasiums war bis zum letzten Sitzplatz gefüllt: Schülerinnen und Schüler, aber auch externe Interessierte füllten die Reihen.

» mehr

31. März 2017

Newsletter: Neues aus Düsseldorf

Mit meinem Newsletter möchte ich über das Geschehen im nordrhein-westfälischen Parlament und über Ereignisse sowie aktuelle Meldungen aus dem Kreis Coesfeld informieren.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe des Newsletters.

» mehr

21. Februar 2017

Besuch von Hannelore Kraft in Nordkirchen

Gemeinsam mit der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft besuchte André Stinka die Integrationsküche der Kinderheilstätte in Nordkirchen. In der Integrationsküche arbeiten 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zehn von ihnen mit einer Behinderung. Das Mitarbeiterteam bereitet täglich rund 1.000 Mahlzeiten zu.

» mehr

18. Februar 2017

Newsletter: Neues aus Düsseldorf

Mit meinem Newsletter möchte ich über das Geschehen im nordrhein-westfälischen Parlament und über Ereignisse sowie aktuelle Meldungen aus dem Kreis Coesfeld informieren.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe des Newsletters.

» mehr

10. Februar 2017

„Endlich Entlastung der freiwilligen Feuerwehren“

In einem längeren Diskussionsprozess zwischen den Behörden ist es endlich zu einer neuen Regelung zur Beseitigung von Ölspuren gekommen. 

» mehr

09. Februar 2017

„Neue Rekordmarke: Kreis Coesfeld profitiert mit über 3 Millionen Euro vom Landesstraßenerhaltungsprogramm 2017

Im Rahmen des Landesstraßenerhaltungsprogramms investiert das Land in diesem Jahr 127,5 Millionen Euro für die Reparatur des Landesstraßennetzes. 

» mehr

06. Dezember 2016

Land entlastet Kommunen bei den Flüchtlingskosten nach Kräften – Bund muss seiner Verantwortung gerecht werden

Die Städte und Gemeinden des Kreises Coesfeld leisten, wie alle Kommunen in NRW, hervorragende Arbeit bei der Aufnahme, Unterbringung, Versorgung und auch Integration von Flüchtlingen. 

» mehr

01. Dezember 2016

Feuerwehren im Kreis Coesfeld werden gestärkt

„Das ist eine erfreuliche Nachricht auch für die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehren im Kreis Coesfeld“, kommentiert der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka.

» mehr

11. November 2016

„Einsatz für Fördermittel des Landes hat sich gelohnt: 63.000 Euro für den Schulhof der Ludgerischule“

„Der Einsatz für die Fördermittel hat sich gelohnt. Ich freue mich, dass wir vor Ort mit unserer Bewerbung erfolgreich waren. Kinder und Jugendliche sowie das Ludgeriquartier insgesamt werden davon profitieren. So werden bereits zu Beginn des nächsten Jahres 63.000 Euro für die Umgestaltung der Schulhoffläche der Ludgerischule zu einem öffentlichen Treff-, Spiel- und Sportpunkt zur Verfügung gestellt.“

» mehr

08. November 2016

André Stinka diskutiert mit Schülerinnen und Schülern des Clemens-Brentano-Gymnasiums im Landtag

40 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Clemens-Brentano-Gymnasiums in Dülmen haben im Rahmen des Politikunterrichts den Landtag von Nordrhein-Westfalen besucht und sich zur Diskussion mit dem SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka getroffen. 

» mehr

06. Oktober 2016

Kreis Coesfeld erhält bis 2020 mehr als 20 Millionen Euro vom Land zur Sanierung, Modernisierung und für den Ausbau der Schulen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat im Juli das MilliardenInvestitionsprogramm „Gute Schule 2020“ angekündigt, heute hat die Landesregierung die Eckpunkte vorgestellt. In den kommenden vier Jahren werden landesweit insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten

» mehr

08. September 2016

Integration braucht einen Plan und keinen dumpfen Populismus

Integration in Nordrhein-Westfalen folgt einem klaren Plan. Darum ist Nordrhein-Westfalen auch das erste Bundesland, das ein umfassendes Konzept zur Integration von Flüchtlingen vorlegt, den Integrationsplan für NRW. Dazu erklärt der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka: 

» mehr

06. September 2016

SPD diskutiert CETA fair und offen

Zufrieden zeigte sich der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka nach einer Diskussionsveranstaltung mit Bernd Lange, Vorsitzender des Ausschusses für internationalen Handel im Europäischen Parlament, und Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, zum aktuellen Verhandlungsstand des CETA-Abkommens mit Kanada:

» mehr

20. Juli 2016

Der Kreis Coesfeld wird ab 2018 dauerhaft finanziell entlastet

Ab 2018 können die Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld mit weiteren finanziellen Hilfen vom Bund rechnen. „Mit insgesamt rund 6,7 Millionen Euro kann im Kreis Coesfeld ab 2018 gerechnet werden“, erklärt der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka.

» mehr

07. Juli 2016

Geld für die Städtebauförderung 2016. Der Kreis Coesfeld profitiert mit 4,63 Millionen Euro

217 Projekte erhalten in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen Geld aus dem Städtebauförderprogramm. Dafür investieren Land, Bund und die Europäische Union insgesamt fast 261 Millionen Euro.

» mehr

01. Juli 2016

Jugendlandtag war eine unvergessliche Erfahrung – Tim Kestermann drei Tage auf dem Platz von André Stinka MdL

„Das Wochenende war eine extrem positive Erfahrung, ich würde jedes Mal wieder hingehen“, so fasst Tim Kestermann (18) seine Erfahrungen vom 8. Jugend-Landtag NRW zusammen, der in der vergangenen Woche von Donnerstag (23. Juni) bis zum Samstag (25. Juni) in Düsseldorf stattfand.

» mehr

30. Juni 2016

„Die FDP hat es immer noch nicht verstanden – sie nimmt die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger beim Thema Fracking nicht ernst“

„Es bleibt dabei: weder im Kreis Coesfeld, noch sonst wo in NRW wird es künftig zum Einsatz von ‚Fracking‘ kommen. Das werden wir im Landesentwicklungsplan (LEP) noch einmal dezidiert festschreiben“, erklärt der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka im Anschluss an die Sitzung des Wirtschaftsausschusses des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

» mehr

22. Juni 2016

Es bleibt beim 100%-Ziel in der Breitband-Versorgung bis 2018. Der Kreis Coesfeld ist auf einem guten Weg.

Es bleibt beim Ziel einer flächendeckenden Breitbandversorgung bis 2018, auch im ländlichen Raum.

» mehr

20. Juni 2016

Stift Tilbeck ist innovativer Ort sozialen Miteinanders

„Es ist beeindruckend, mit welchem Engagement in Stift Tilbeck neue Wege gegangen werden, um die Eigenständigkeit von Senioren und Menschen mit Behinderungen soweit wie möglich zu gewährleisten."

» mehr

17. Juni 2016

Die Gemeinden im Kreis Coesfeld erhalten mehr Geld für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen

Die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen unterstützt die Städte und Gemeinden erneut mit rund 166 Millionen Euro bei der Unterbringung geflüchteter Menschen. Das Geld kommt 2016 zusätzlich zu den rund 1,94 Milliarden Euro, die das Land bereits im Haushalt eingeplant hatte.

» mehr

01. Juni 2016

Landesprogramm ‚KommAn-NRW‘ stärkt das Kommunale Integrationszentrum im Kreis Coesfeld mit rund 100.000 Euro

„Die Kommunalen Integrationszentren (KI) in NRW leisten seit Jahren wichtige Basisarbeit für und mit Migrantinnen und Migranten. Sie sind ein Grund dafür, dass wir in NRW deutlich besser aufgestellt sind als andere Länder. Ohne das Engagement von KIs und Ehrenamtlichen könnte die Integration vor Ort nicht gelingen. Um diese Arbeit auch im Kreis Coesfeld weiter zu unterstützen, erhält das KI Coesfeld nun zusätzliches Geld für mindestens eine weitere Stelle und auch für Sachkosten im Rahmen des Landesprogramms ‚KommAn-NRW‘“, erklärt der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka. „Der Kreis Coesfeld kann dabei insgesamt bis zu 100.495 Euro vom Land beantragen.“

» mehr

30. Mai 2016

Ein Kindheitstraum wird wahr

„Wenn ich es einrichten kann, versuche ich immer mal wieder Einblicke in die unterschiedlichsten Arbeiten und Berufe zu bekommen, aber das heute war schon etwas besonderes“, so der heimische SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka zu seinem Praxistag bei der Müllabfuhr.

» mehr

25. Mai 2016

„Pferdehof Hövel des Vereins Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP e.V.) macht gute Sozialpolitik vor Ort greifbar“

Wie man durch die Kombination aus therapeutischem Reiten und Verantwortung für andere in der Suchttherapie Erfolge erzielen kann, davon konnte sich der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka beim Besuch des IBP Pferdehofs Hövel überzeugen.

» mehr

19. März 2016

Dülmen profitiert von Landesprogramm

Im Rahmen des Sonderprogrammes "Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen", wird auch die Stadt Dülmen eine umfangreiche Förderung erhalten um das Quartier "Haverland" weiter zu entwickeln. 

» mehr

19. März 2016

PM Münsterland e.V.: Geld für Digitalisierung und nachhaltige Raumentwicklung muss ins Münsterland fließen

Digitalisierung, Gründerförderung und nachhaltige Raumentwicklung: Das Münsterland zeigt in diesem Jahr seine Stärke – auch dank der Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit den Projekten Enabling Innovation Münsterland, Gründergeist@Münsterland und dem Präsentationsjahr der Regionale 2016 macht die Region große Schritte in Richtung Zukunft. Doch was kommt danach? 

» mehr

11. März 2016

Integration - Herausforderung als Chance

Einen gut gefüllten Saal  mit vielen interessierten BürgerInnen, Sozialdemokraten und Betroffenen erlebte Thorsten Klute, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales bei einer Veranstaltung des SPD-Unterbezirks Coesfeld.

» mehr

11. März 2016

Jetzt bewerben für den „Jugend-Landtag“ 2016

Vom 23. bis 25. Juni 2016 besteht wieder die Möglichkeit für einen Jugendlichen aus dem Kreis Coesfeld am 8. Jugend-Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf den Platz des Dülmener SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka einzunehmen.

» mehr

09. März 2016

André Stinka und Ulrich Hampel bei den 12. Gelsenkirchener Gesprächen mit Sigmar Gabriel

Am Samstag, 05. März 2016, fanden die zwölften Gelsenkirchener Gespräche statt, bei denen sich traditionell die Mandats- und Funktionsträgerinnen und –träger der Sozialdemokratie in NRW treffen. Zusammen diskutierten die Abgeordneten aus Europa, Bund, Land mit Mitgliedern des Landesvorstandes der Partei und Vertretern der Kommunen über die Zukunftsperspektiven und Herausforderungen für Nordrhein-Westfalen und dessen Wirkung auf das ganze Land. Die Rolle NRWs bei aktuellen Handlungsfeldern, insbesondere der Flüchtlingspolitik und der notwendigen Integration hob der SPD-Bundesvorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel in seiner Rede hervor.

» mehr

16. Februar 2016

Der Mindestlohn ist nicht verhandelbar

Zu einem Gedankenaustausch trafen sich jetzt der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Reiner Hoffmann und der Dülmener SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka.

» mehr

18. Dezember 2015

André Stinka: Inklusion als Chance

Gemeinsam mit der Behindertenbeauftragten der Bundesregierung, Verena Bentele , erörterte André Stinka jetzt die Chancen des neuen Bundesteilhabegesetzes.

» mehr

09. Dezember 2015

Ein gutes Signal vom Land, Dülmen erhält über 5,6 Millionen Euro für die Finanzierung der Flüchtlingskosten

Trotz der seit Monaten stetig steigenden Flüchtlingszahlen leisten die Städte und Gemeinden in der Flüchtlingspolitik hervorragende Arbeit. Um sie bei dieser Arbeit zu unterstützen, hat die nordrhein-westfälische Landesregierung für 2016 mehr als vier Milliarden Euro für die Asyl- und Flüchtlingspolitik in NRW vorgesehen. Das ist eine Verdoppelung im Vergleich zu 2015. Rund 2,6 Milliarden Euro davon gehen direkt an die Kommunen.

» mehr

27. Oktober 2015

Dülmener Flüchtlingshelferinnen bei Ehrenamtsempfang im Landtag NRW

Auf Einladung des Dülmener SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka nahmen jetzt Saskia Grebenstein und Anne Oevermann aus Dülmen stellvertretend für die vielen weiteren ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und Flüchtlingshelfer in NRW am Ehrenamtsempfang der SPD-Landtagsfraktion in Düsseldorf teil.

» mehr